Presse

Ladiesbrunch 2018

PRESSEMITTEILUNG 11. April 2018

 

 

Birgitt Nilsson lud für Kinder zum Ladies-Brunch

Möglichst vielen Schulkinder gerade aus sozial schwachen Bezirken einen Theaterbesuch mit Livemusik zu ermöglichen, liegt Birgitt Nilsson am Herzen. Und so lädt die tatkräftige Kulturförderin mit dem großen Herzen bereits seit fast zehn Jahren Hamburger Damen aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zum Ladies Brunch ein, um für die gute Sache zu werben. Unterstützt wurde sie auch in diesem Jahr von zahlreichen begeisterten Sponsoren, die Preise für die Tombola stiften, und Sabina und Wilko Schwitters vom Edeleinrichter Bornhold, die dem stetig wachsenden Kreis von Ladies bereits zum zweiten Mal in ihrem Showroom am Alsterufer einen eleganten Rahmen boten. Undenkbar wäre jedoch der Erfolg des Ladies Lunch ohne die Großzügigkeit der rund 150 geladenen Damen, die bereits im Vorfeld eifrig gespendet hatten und während des Lunches fleißig Tombola-Lose kauften. Das Prozedere erläuterte Moderatorin Sandra Maahn charmant: „Ganz viele Lose für je 25 Euro kaufen, eines oder auch gleich mehrere direkt beim Wunschgewinn in die jeweilige Losbox einwerfen und dann Daumen drücken, wenn Losfee Marion Fedder den glücklichen Gewinner ziehen.“ So kamen am späten Mittag rund 20.000 Euro zugunsten des Freundeskreis des Theater für Kinder zusammen, dessen Vorsitzende Birgitt Nilsson ist.

„Wir freuen uns auf viele begeisterte Schülergesichter, die wie schon 1.000 Kinder zuvor das Traumfresserchen im Theater für Kinder genießen – diese Produktion konnten wir dem Theater in dieser Spielzeit mit den Spenden aus dem vorigen Ladies-Brunch ermöglichen,“ freute sich Birgitt Nilsson mit Regisseurin Barbara Henneberg, die das Märchen von Michael Ende für die Bühne adaptiert hat.

Frisch gestärkt mit Roséchampagner aus dem Hause Ruinart und köstlichen Häppchen vom Tarantella nahmen die Ladies die Tombolagewinne unter die Lupe. So etwa einen Kochkurs in der Cucina von Cornela Poletto. „Selbst, wenn Sie mit Kochen bisher nichts am Hut hatten, nach dem Training bei mir wird es Ihnen leicht von der Hand gehen“, versprach die Starköchin mit einem verschmitzten Lächeln. Wer lieber an der Strandfigur arbeiten wollte, warf sein Los für das sechswöchige Sportprogramm der Spezialisten vom LANS Medicum in den Topf. Einer der hochpreisigsten Gewinne war das farbenfrohe Kunstwerk „Destruction“ von Maler Paul Schrader im Wert von 7.500 Euro. Für Begeisterung sorgten außerdem Chanel-Factiesen von der Hamburger Hof Parfümerie, eine Stola von Pelzwerk Hamburg, das Kleid von Tulpendesign, kalligrafische Street Art von Stonhead und viele andere schöne Dinge. Die Damen feierten fröhlich bis in den Nachmittag und waren sich einig: Es war ein sehr gelungenes Charity-Event.

Unter den Gästen: Christina Block (Block-Gruppe/Elysée), Jenny Falckenberg (Art Advisor), Marion Fedder (Consulting) als Losfee, Gaby Gaßmann (Magnus Wasser), Dayan Kodua (Schauspielerin), Alexandra Maahn (Moderation), Cornelia Poletto (Starköchin), Sandra Quadflieg (Schauspielerin), Melanie Trochowski, Petra van Bremen (Society Lady), Almuth Wehmeyer (Best Ager Model), Grit Weiss (Medien-Agentur).

 

Rückblick:

 

... unglaubliche Momente!

Wiebke Hansen wurde von der Losfee Marion Fedder im Rahmen des Ladiesbrunchs 2017 gezogen. Der heißbegehrte Gewinn war ein sensationelles SCOOTER-Konzert.

 

 

 

Freuen Sie sich auf Berichte des diesjährigen Ladiesbrunchs, der im April stattfindet...

 

 

Das rockt!

Das Traumfresserchen!

Ein voller Erfolg für die Kasse des Freundeskreises!

Diese beiden sympathischen Helfer haben in der Pause des Theaterstücks 'Kuschelhasen und Bücher" verkauft - der Reinerlös geht als Spende direkt an den Freundeskreis, die damit Kindern einen Theaterbesuch ermöglichen, deren Eltern dies nicht können.

 

Der Kuschelhase der Prinzessin hat nachhaltige Wirkung.

Mehr Info zu den Aktionen...

Ladies Jubiläums-Brunch 2017

 

Birgitt Nilsson lud zum Jubiläums-Ladys-Brunch an die Alster
Zu ihrem schon legendären Ladys Brunch lud Birgitt Nilsson erstmals zu Bornhold am Alsterufer – der Platz im Tarantella reichte einfach nicht mehr aus für die rund 150 Damen, die ihrer Einladung für den guten Zweck folgten. Das elegante Ambiente des Einrichtungshauses von Sabina und Wilko Schwitters gefiel den Damen sichtlich. Am erfolgreichen Ablauf hatte sich nichts geändert: Fröhlicher Austausch unter den geladenen Gästen, Köstlichkeiten aus der Küche des Tarantella, musikalische Untermalung mit Livemusik, Marion Fedder als bezaubernde Losfee, großzügige Preise von zahlreichen Sponsoren und eine Verlosung zugunsten des Freundeskreis des Theater für Kinder. Das Prozedere erläuterte Moderatorin Iha von der Schulenburg charmant: „Ganz viele Lose für je 25 Euro kaufen, eines oder auch gleich mehrere direkt beim Wunschgewinn in die jeweilige Losbox einwerfen und dann Daumen drücken, wenn die Losfee den glücklichen Gewinner ziehen.“


Was Birgitt Nilsson vor fast zehn Jahren als Mittagessen unter Freundinnen startete, hat die tatkräftige Kulturförderin mit Charme und Energie zu einem der schönsten Pflichttermine für engagierte Hamburgerinnen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Unterhaltung entwickelt. In diesem Jahr wird das 25-Jährige Bestehen vom Freundeskreis des Theater für Kinder an der Max-Brauer-Allee gefeiert. Dafür hat sich Birgitt Nilsson mit ihren Mitstreitern etwas ganz Besonderes überlegt: Der Verein trägt die Gesamtkosten der Neuproduktion eines musikalischen Märchens nach Michael Ende, Das Traumfresserchen, von Barbara Henneberg (Text, Musik, Regie, musikalische Leitung). „Ein wundervolles Stück von klein bis groß, mit dem wir Kindern, gerade auch aus sozial schwachen Familien, ein eindrucksvolles Erlebnis und Inspiration schenken wollen.“ Darüber hinaus engagiert sich der Freundeskreis seit vielen Jahren, um Kitas und Vorschulen einzuladen und besonders Kindern aus benachteiligtem Umfeld den Besuch des Theaters für Kinder zu ermöglichen.

 

Wie wichtig die frühe kulturelle Förderung von Kindern ist, unterstrich Nataly Bombeck von der Elbphilharmonie, selber vierfache Mutter, im Gespräch mit Iha von der Schulenburg: „Kinder sind unser Publikum von morgen. Wenn wir sie nicht früh mit Musik, Schauspiel und bildender Kunst vertraut machen und dafür begeistern, ist es später ungleich schwieriger, sie zu erreichen.“ Mit Elan unterstützten die Damen dieses wichtige Thema und kauften zahlreiche Lose, mit denen sie allerlei Schönes gewinnen konnten: Etwa ein Kunstwerk von der Galerie Schimming, Schmuck von Pomellato, Kleidsames von Designer Stefan Eckert sowie dem Label Holly Couture, Travel Bags von Claudia May Accessoires, wertvolle Chanel-Parfüm-Factiesen von der Hamburger Hof Parfümerie, Dinnergutscheine für das beliebte eröffnete Restaurant Neni im 25hours Altes Hafenamt, Übernachtungen im Empire Riverside Hotel, einen Kochkurs mit Cornelia Poletto und eine Küchenparty von bulthaup am Ballindamm. So konnten 20.000 Euro erlöst werden, die dem Theater für Kinder an der Max-Brauer-Allee zugutekommen.

„Rotkäppchen reloaded“

Fotocredit Daniel Köhler

 

September 2016 - Lotta Nielsen und ihre Mitstreiterinnen aus der Theater AG des Hochrad Gymnasiums in Othmarschen starten gerade so richtig durch: Zuerst gewannen sie den mit 300 Euro dotierten Hochrad-Preis ihrer Schule, dann wurden sie beim Hamburger Schultheater-Festival „theater macht schule“ ausgezeichnet und im September vertreten sie beim Bundeswettstreit in Erfurt die Hansestadt. Die Schülerinnen aus den Klassen 5 bis 9 sind passionierte Theatermacherinnen. In ihrer Adaption des Rotkäppchen-Märchens mit dem Titel „So ein Theater“ haben sie vom Skript über das Improvisieren im Spiel und Regieführen alle Aufgaben selber ausprobiert. „Wir sind eine große Familie. Theater ist uns sehr wichtig, Theater ist das, was uns zusammenhält.“, so die Mädchen einstimmig.
Für die elfjährige Lotta und ihre Theater AG war sofort klar, dass sie das Preisgeld am liebsten stiften würden. Als langjähriges Fördermitglied des „Theater für Kinder“, gab es auch keine Zweifel für welchen Zweck die Spende sein sollte. Mit ihrem Enthusiasmus begeisterten die jungen Theatermacherinnen den Vorstand des Freundeskreis um Birgitt Nilsson. Sie freut sich sehr, dass das Stück der Mädchen „etwas Lustiges, etwas Innovatives“ ist und nicht nur für Jugendliche „aufgepeppt“ wurde, sondern auch Erwachsenen Spaß macht.

 

Ladies Osterbrunch 2016

Abendblatt, BILD und MOPO, ... - über den 7. Ladysbrunch von Birgitt Nilsson wurde berichtet:

 

 

 

Pressekontakt:

Birgitt Nilsson

b.nilsson@freunde-des-theater-fuer-kinder.de

Nina Deutschmann

nd@deutschmann-kommunikation.de

kontakt

Freunde des Theater für Kinder e.V.
Obenhauptstr. 7
22335 Hamburg

Rufen Sie einfach an unter

+49 40 50025-254

oder

info@freunde-des-theater-fuer-kinder.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde des Theater für Kinder e.V.